Mein Businessjahr 2023: turbulent mit vielen neuen Erfahrungen

You are currently viewing Mein Businessjahr 2023: turbulent mit vielen neuen Erfahrungen

Genau so würde ich dieses Jahr in wenigen Worten beschreiben. Doch natürlich gibt es dazu etwas mehr zu erzählen. Das kannst Du Dir sicher denken, wenn schon das Wort “turbulent” im Titel erscheint. Insgesamt war 2023 mit einigen Aufs und Abs verbunden. In diesem Blogbeitrag nehme ich Dich mit auf die Reise durch dieses Jahr. Bist Du bereit? Na dann, los geht’s! 🚀

Optimaler Start ins Jahr

Am Anfang des Jahres lief für mich vieles nach Plan. Ich habe mit meinen Stammkunden weiterhin zusammengearbeitet und sogar einen weiteren Auftrag durch eine langjährige Kundin erhalten. Das ist natürlich immer das Beste, was passieren kann. Für solche Empfehlungen bzw. Folgeaufträge muss man nicht viel Zeit ins Marketing investieren.

Das einzige, was zu Jahresbeginn nicht so gut gelaufen ist, war mein Newsletter-Projekt. Ab Januar hatte ich jede Woche einen Newsletter verschickt. Da hat leider auch dazu geführt, dass sich einige Personen abgemeldet haben, die mal meine SEO-Checkliste für 0 € heruntergeladen hatten. Das hat bei mir natürlich erst einmal für relativ große Verunsicherung gesorgt. Heute sehe ich das eher so: Ich habe auf diese Weise Leute aussortiert, die sowieso nie etwas bei mir gekauft hätten.

Auftragsloch im Frühjahr

Dass es so (fast) perfekt nicht weitergeht, hätte ich ahnen können. Zwischen Mai und Juli hatte ich ein echtes Auftragsloch, was ich so noch nie hatte in den letzten Jahren. Letztendlich hat das zu zwei Dingen geführt:

  1. Urlaub in diese Zeit gelegt: Man sollte ja das Beste aus solch einem Auftragsloch machen. Die Rücklagen haben es zugelassen, dass ich kurzfristig im Mai 3 Wochen Urlaub machen konnte.
  2. Bewerbungen für Festanstellung: Allerdings wurde es dann nicht besser, sodass ich mich sogar schon für eine Teilzeit-Beschäftigung beworben hatte. Da wurde allerdings nichts draus, weil die Stelle dann intern besetzt wurde.

Doch gleichzeitig hatte das auch seine positiven Seiten. Ich habe nämlich wieder mehr an statt nur in meinem Business gearbeitet. Das waren die Resultate:

Erster Online-Kurs

Ende Juni kam Nadine Krachten mit einer Anfrage auf mich zu. Es ging darum, ob ich etwas zu ihrem Women Business Bundle beisteuern wollte. Ganz ehrlich: Ich habe mich riesig über die Nachricht gefreut und mir direkt überlegt, was ich da beitragen könnte.

Auf dem Plan stand schon länger, dass ich einen Online-Kurs erstelle. In dem sollen Teilnehmer lernen, wie sie Blogartikel schreiben, die bei Google gefunden werden und gleichzeitig gerne gelesen werden. Da ich aufgrund des Auftragslochs sowieso gerade etwas mehr Zeit hatte, habe ich diesen Kurs im Sommer erstellt.

Der Online-Kurs scheint auch für einige der Bundle-Käufer interessant zu sein, denn aktuell (Mitte Dezember 2023) sind bereits 10 Teilnehmer angemeldet. Nicht nur aus diesem Grund hat sich dieses Projekt gelohnt. Durch das Marketing und die Vernetzung im Zuge des Women Business Bundles habe ich auch etwas für meine Sichtbarkeit getan.

Online-Kurs Bloggen mit System

Mehr Blogartikel

Natürlich habe ich die Zeit nicht nur genutzt, um den Online-Kurs zu erstellen, sondern mich auch um meinen Blog zu kümmern. Ich habe einige Beiträge geschrieben und die für später vorgeplant. Insgesamt habe ich dieses Jahr 15 Blogartikel veröffentlicht und wenn ich zum Ende des Jahres in die Rankings der Artikel schaue, hat sich das gelohnt.

🚀 Wünschst Du Dir auch, dass Deine Blogartikel besser ranken? Dann lass uns doch einfach mal über Deine Herausforderungen sprechen. Vereinbare hier einen Termin für ein Kennenlerngespräch!

Bessere Auftragslage ab September und neues Format

Gegen Ende des Jahres lief es dann wieder deutlich besser. Es gingen wieder mehr Anfragen ein – darunter auch ein langfristiger Auftrag eines Kunden, für den ich die nächsten Monate Blogartikel schreiben darf. Daneben habe ich mich im Oktober und November selbst weitergebildet. Mein Fokus lag da vor allem auf dem Thema Kundengewinnung.

Blog-Coworking seit November 2023

Im November habe ich das Blog-Coworking ins Leben gerufen. An dem können alle Selbstständigen kostenlos teilnehmen, die einen Blog betreiben und gemeinsam mit anderen an den eigenen Blog-Aufgaben arbeiten. Die meisten Teilnehmerinnen widmen sich in den zwei Stunden neuen Blogartikeln oder Gastartikeln. Ich finde dieses Format cool, da ich einerseits in den Austausch mit anderen Selbstständigen gehen und mehr über ihre Herausforderungen beim Bloggen erfahren kann. Zum anderen hilft es mir auch, selbst regelmäßig an meinem Blog zu arbeiten. Ich widme mich da meistens auch meinem Blog.

👍🏼 Tipp: Das Blog-Coworking findet zweimal im Monat statt – einmal vormittags und einmal nachmittags. Du willst auch mal dabei sein? Dann melde Dich zum Blog-Coworking an! Du bekommst immer einen Tag davor eine Einladung mit dem Zoom-Link.

Blog-Coworking für 0 Euro

Mein Fazit für 2023

Insgesamt kann ich festhalten, dass ich dieses Jahr viel für meine Sichtbarkeit getan habe. Allein durch die umfangreichen Marketing-Aktivitäten mit dem Women Business Bundle konnte ich viel an Sichtbarkeit gewinnen. Doch auch durch die vielen Blogartikel bin ich immer besser über Google auffindbar. Es gab viele neue Blogbeiträge, die jetzt in den letzten 2 Monaten nochmal gut in den Rankings gestiegen sind. Das ist eine gute Grundlage, um nächstes Jahr daran anzuknüpfen.

Ausblick auf 2024

Nun weißt Du, wie dieses Jahr bei mir gelaufen ist. Zum Schluss möchte ich Dir hier natürlich auch noch einen kleinen Ausblick geben, was ich im ersten Quartal 2024 so geplant habe:

  • Erstes Webinar im Januar: Gleich zu Beginn des Jahres möchte ich mein erstes Webinar halten. Das Thema steht auch schon grob fest: Es wird rund um den Themenplan für Deinen Blog gehen. Falls Du da noch Probleme hast, melde Dich unbedingt zu meinem Newsletter an. Dann bekommst Du Mitte Januar alle weiteren Infos dazu.
  • Workshop zum Thema Keyword-Recherche: Viele Selbstständige kämpfen mit der Herausforderung, die richtigen Keywords für ihre Blogartikel zu finden. Um Dir an dieser Stelle Unterstützung zu bieten, möchte ich im März einen Workshop zu diesem Thema geben. Auch hierzu bekommst Du alle Infos im Newsletter.

Wenn Dich auch nur eines dieser Themen interessiert, dann melde Dich am besten direkt zu meinem Newsletter an – einfach ganz nach unten scrollen auf der Seite. Als Abonnent erhältst Du die Infos dazu auf jeden Fall!

Eine Bitte zum Schluss: Ich freue mich, dass Du bis hierhin gelesen hast. 😃 Schreibe mir doch gerne noch einen Kommentar, was gerade Deine größte Herausforderung beim Thema Website und Blog ist. Das hilft mir dabei, Dich noch gezielter zu unterstützen. Danke Dir! 😊

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar